Dattenfeld…

27. Oktober 2013

…kannten wir nur vom Motorradfahren, weil da die “Biker’s Ranch” ist.
Weil die Gegend so schön ist, wollten wir dort immer schon mal eine Runde spazieren gehen.
Der Wetterbericht sah für heute nicht so schlecht aus – also ab an die Sieg.
Auf dem Weg dorthin, am Ortseingang von Ruppichteroth, sehen wir plötzlich Kamele. Wir halten an und bestaunen die Viecher, als eine Zugmaschine mit Hänger auf’s Gelände rollt und der nette Mann am Steuer uns anbietet, ruhig mal einen Blick in den Stall zu werfen.
Den Tieren scheint es ganz gut zu gehen, obwohl die kleinen Zirkusse schwer um’s Überleben kämpfen müssen, wie uns Zirkusdirektor Kaiser erzählt. Traurig.

Maike und das junge KamelDie Pferde werden auf die Weide gebracht. Maike und Zirkusdirektor Kaiser

Gegen Mittag kommen wir in Dattenfeld an. Der Magen knurrt und so machen wir einen Spaziergang durch den Ort, wo bei dem Wetter allerdings die Bürgersteige hochgeklappt sind, um einen Laden zu finden, wo man etwas essen kann.

Aber zuerst geht’s mal in den berühmten „Siegtal Dom“.

Die Kirche in Dattenfeld Die Kirche in Dattenfeld Die Kirche in Dattenfeld Die Kirche in Dattenfeld

Wir laufen weiter durch den schönen Ort.

Schöne Häuser in Dattenfeld Schöne Häuser in Dattenfeld Schöne Häuser in Dattenfeld

Schließlich kehren wir im „Dattenfelder Hof“ ein. Es scheint die einzige Gaststätte im Dorf zu sein, die nicht geschlossen hat…
Es gibt Hausmannskost, die ok, aber nicht wirklich toll ist. Wir müssen fast eine dreiviertel Stunde auf das Essen warten.
Als wir schließlich das Restaurant verlassen, hat es angefangen zu regnen. Todesmutig beschließen wir, trotzdem durch den Wald in den nächsten Ort zu laufen.

Im Regen geht's los. Regen hält uns nicht vom Spaziergang ab. Bikers Ranch - trostlos im regnerischen Herbst
Der Schnecke schmeckt der Fliegenpilz Und noch'n Giftpilz mit Schnecke Noch mehr Pilze

Nach einer Weile hört es auf zu regnen und irgendwann kommt sogar noch die Sonne durch!
Ja – so stellt man sich einen Herbstspaziergang vor!

Und dann klart es auf!

Schließlich kommen wir in Dreisel, dem nächsten Ort, an. Leider hat das Restaurant „Siegperle“ geschlossen. Nix mit Kaffee in der Sonne trinken…

sieg_012

Wir überqueren die Sieg und laufen auf dem gut ausgebauten Weg direkt am Fluss entlang, zurück nach Dattenfeld.

 Sieg im Sonnenschein.  Maike im Herbstwald

Unterwegs treffen wir nette Menschen, die uns den Tipp geben, mal den „Natursteig Sieg“ zu gehen.

Ok – also mal Wanderkarte besorgen und noch mal wiederkommen…
🙂

Die Tour kann man sich hier ansehen.

Kategorie Unterwegs

Schreiben Sie einen Kommentar


* E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

« »