Internetprobleme

14. Januar 2013

War garnicht so einfach für mich, hier in Santa Cruz, wo ich gerade bin, ins Internet zu kommen:
Im Hotel wollte man 4€/Std. haben. Freunde, dass war mir echt zu teuer.
Alternativ hätte ich noch zum McDonalds am anderen Ende der Altstadt, gehen können, wo es einen Hotspot gibt.

Also doch lieber erst mal das „Reiseversprechen“ von Vodafone für eine Woche umsonst Surfen mit 50MB Volumen eingelöst.

Schon am nächsten Tag kam die Meldung, dass das Volumen aufgebraucht sei (ich freu mich, wenn man mir hochaufgelöste Fotos per E-Mail schickt, hier war das aber ein bisschen kontraproduktiv), ich aber noch eine Woche mit 50MB gut hätte.

Also wieder die SMS mit dem Wort „gratis“ an die Servicenummer gesendet. Nach nur 5 Minuten waren die 50 MB weg. Tja – man sollte daran denken, wenn man mit zwei Rechnern (Maike und ich) ins Internet geht, dass man die automatischen Windows-Updates ausschaltet!
🙂

20130113_Teneriffa_002Gottseidank habe ich in „unserer“ Straße ein Internetcafé gefunden, wo ich für einen Euro Guthaben für eine Stunde Surfen gekauft habe. Surfen und Mails abholen funktionierte wunderbar.

Daraufhin bin ich wieder ins Internetcafé „Mazaroko“ gegangen, um mehr Zeit zu kaufen. Die nette junge Frau am Counter sagte mir, dass ich eine ganze Woche Online-Zeit für nur 7 € bekäme. Her damit!
Rein rechnerisch habe ich so gegenüber dem Normalpreis 10073 € gespart!
🙂

Nun läuft alles toll:
Morgens beim Frühstück im Café meine E-Mails abholen oder, wie gerade entdeckt, den Koffer auf den 40cm breiten Balkon stellen, das Netbook darauf – dann kann ich das WLAN vom Internet-Café empfangen.
OK – ist nachts ein bisschen doof, weil ich mir eine Taschenlampe zwischen die Zähne klemmen muss, damit ich die Tastatur sehen kann…
🙂

Frank online

Schreiben Sie einen Kommentar


* E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

« »