Neujahr 2015

1. Januar 2015

Was gibt es Besseres, als sich am Neujahrstag mal frischen Wind um die Nase wehen zu lassen.
Dieses Jahr zusammen mit Nachbarn Axel beim Wandern im Oberbergischen Land.

Start und Ziel war Gimborn.
Das Wetter war großartig und der Wald bot wunderschöne Lichtstimmungen.

Rast machten wir in der Schutzhütte bei der Hubertus-Kapelle bei Winkel.

Zum Schluss trafen wir noch den Bio-Bauern Axel Potthoff aus Unterpentinghausen, der dort, neben allerlei anderem Viehzeug, vor allem schottische Hochlandrinder züchtet.

Die Strecke

Kategorie Unterwegs

Kommentare

  • 1. Pingback von Es muss nicht immer SLR sein | Frank Hempel am 5. Januar 2015:

    […] Mehr von der Wanderung gibt’s hier. […]

  • 2. Kommentar von Susi am 5. Januar 2015:

    Schöne Fotos – wunderschöne Gegend, schön das Neu Jahr so zu beginnen.
    Den Schnee zu sehen, ist ja auch mal schön, obwohl es auch schön ist nicht zu haben.
    Liebe Grüße, Susi

Schreiben Sie einen Kommentar


* E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

« »