Ostern auf Mallorca

14. April 2017

Plötzlich und unerwartet kristallisiert sich heraus, dass wir einen Familienurlaub auf Mallorca machen dürfen.
Eine lustige Sache, mit der erwachsenen Tochter zusammen wie normale Touristen (Halbpension! 🙂 ) an die Playa de Palma zu fliegen …


Tag 1

14.4.2017

Mitten in der Nacht fahren wir mit dem Zug nach Frankfurt, wo wir noch einige Stunden abhängen müssen – es gibt aber keinen späteren Zug, mit dem wir den Flieger erreichen könnten.
Ich hasse die sinnlosen Kontrollen am Flughafen, aber schließlich haben wir die Grabscherei und den Nacktscanner hinter uns.
Als wir nach zwei Stunden Mallorca im Morgendunst unter uns sehen, sind Ärger und Müdigkeit vergessen.

Wir werden mit dem Bus zu unserem ****-Hotel „Maria Isabel“ gebracht, das schon auf den ersten Blick einen guten Eindruck macht. Wir stellen unser Gepäck in dem einen Zimmer ab, das schon bezugsfertig ist und gehen hinunter zum Strand: Sonnenschein und blaues Wasser – herrlich!
Zurück im Hotel bezahlen wir an der Rezeption für das Frühstück. Was für ein Buffet!
Ich bin ob der vielen Sachen, die es gibt, überfordert und futtere viel zu viel.
🙂

Wir laufen nach dem Frühstück noch mal an den Strand und legen uns später ein bisschen an den Pool. Dann ab ins Zimmer und ein bisschen schlafen, wir sind alle ziemlich platt.

Und dann ist es auch schon Zeit für das großartige Abendbuffet!
So wird das nix mit dem Abnehmen …

Tag 2

15.4.2017

Palma-Bummel

Nach einem ausgedehntem Frühstück gehen wir an der Strandpromenade in Richtung Palma.
Durch Ca’n Pastilla marschieren wir weiter, vorbei am ehemaligen chilligen Café „El Cielo“, das heute „Purobeach“ heißt, durch das mit schönen Fuß- und Fahrradwegen neu gestaltete Naturschutzgebiet „Es Carnatge“ nach Coll d’en Rabassa.
Als wir schließlich in Portixol angekomen sind, haben wir die Schnauze voll vom Laufen und nehmen für den Rest der Strecke nach Palma den Bus.

Von der Plaça d’Espanya gehen wir durch die Einkaufsstraßen der Altstadt über die Plaça Major hinunter zur Bushaltestelle an der Plaça de la Reina gegenüber der Kathedrale.
Ich habe auf der Shopping-Tour meiner Frauen so viele, vor Geschäften wartende Männer gesehen – es müsste der Gerechtigkeit halber einfach mehr Baumärkte in Palma geben!
🙂

Der Tag endet mit dem wunderbaren Abendbuffet und anschließendem Kaffee auf der Terrasse des Hotels.

Tag 3

16.4.2017


Tag 4
Heute ist Shopping-Tag:

Wir fahren mit dem Bus nach Palma zur Bahnstation an der Plaça d’Espanya und von dort mit einem der modernen Züge Richtung Inca.
In Marratxí steigen wir aus. Dort ist nämlich das „Mallorca Fashion Outlet„, viele Modefirmen haben dort Filialen und es gibt etliche Restaurants (sogar ein „Blockhouse“).

Wieder in Palma angekommen, schlendern wir auf dem Weg zur Bushaltestelle an der Plaça de la Reina durch die Altstadt. Dank moderner Kommunikationstechnik hat Julez schnell herausgefunden, dass es in der Nähe eine Filiale von „Sephora“ gibt.
Das sagt mir natürlich nichts, aber die Mädels verbringen eine seeehr lange Zeit in dem Geschäft für Kosmetik, während ich mit einigen Leidensgenossen vor der Tür warte …
🙂

Kategorie Unterwegs

Schreiben Sie einen Kommentar


* E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

« »