Weihnachtsspaziergang

25. Dezember 2016

Erster Weihnachtsfeiertag – da sollte man mal ein paar Schritte an der frischen Luft machen.

Wir fahren nach Mülheimer und parken direkt unter der Brücke.
Am Rhein entlang marschieren wir, an der Kirche Sankt Clemens vorbei, Richtung Norden.

Die merkwürdigen Betonbögen, die nach ein paar hundert Metern am Rhein stehen, sind die Reste der „Schlackenbergwerft“, einer Verladeanlage, in der die Produkte der Kabelfabrik „Felten und Guilleaume“ in der Schanzenstraße auf Rheinkräne verladen wurden. Mer Infos dazu finden sich in diesem Artikel des „Kölner Stadtanzeigers“.

Irgendwann drehen wir um und entdecken auf dem Rückweg noch ein heftig weihnachtsbeleuchtetes Haus.
🙂

Auf dem Gelände des schönen alten Stammheimer Wasserturms, das wir passieren, sollen moderne (Luxus?-) Wohnungen entstehen.

Uns fallen mehrere rot-weiß-blaue Flaggen auf: Köln-Mülheim hat tatsächlich ein eigenes Wappen!

Schreiben Sie einen Kommentar


* E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

« »