Tomatenanzucht

20. Januar 2019

Selbstgebastelte LampenaufhängungIm Frühherbst letzten Jahres habe ich die Samen von zwei verschiedenen, leckeren Tomatensorten aus unserem Garten und vom Garten-Nachbarn Müslüm auf Küchenkrepp verteilt, trocknen lassen und in den Schrank gepackt.

Vor gut zwei Wochen habe ich nun Tomatenerde in Pflanzschalen getan, den Küchenkrepp mit den Samen draufgelegt und mit einer ca. 1cm starken Erdschicht bedeckt.

Und während draußen selbst hier in Köln Väterchen Frost herrscht, kommen drinnen nach 14 Tagen die ersten kleinen Tomatentriebe raus.

Durch die stromsparende, günstige LED, die Licht im richtigen Spektralbereich für die Pflanzen liefert, kann man beim Wachsen fast zugucken.
Ich habe eine Zeitschaltuhr zwischengeschaltet, so dass sich die Lampe morgens um 8 Uhr ein- und abends um 20 Uhr ausschaltet.

Gestern

Heute

Die Lampen bekommt man übrigens u.a. bei ebay: Einfach mal in der Suchmaske “grow lampe led” eingeben.

Kategorie Garten

Schreiben Sie einen Kommentar


* E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

« »