Alle Jahre wieder …

1. Januar 2019

… machen Nachbar Axel und ich unsere Neujahrswanderung.
Dieses Jahr war unser Freund Benny dabei.

Start der Rundwanderung war bei Schloss Gimborn im Bergischen Land.
Regen bei 6° – es war ungemütlich, aber wir sind ja nicht aus Zucker.
🙂

Das Naturdenkmal “Hülloch” hatte ich vorher noch nie gesehen, obwohl ich schon mehrmals eine Runde um Gimborn gedreht habe.
Die Höhle diente im 30jährigen Krieg als Zufluchstsort für die Bewohner der umliegenden Dörfer.

Auch dieses Mal gab es zur Halbzeit in der Hütte bei der Hubertuskapelle bei Winkel meinen legendären, selbstgeschnippelten Heringssalat.

Gegen Ende der Wanderung hörte es auf dann zu regenen und man konnte sogar ein paar Flecken blauen Himmel sehen.
Dafür wehte dann ein eisiger Wind …

Auf der Fahrt nach Hause machten wir in Frielingsdorf noch eine kurze Einkehr auf ein Feierabendbierchen in die “Schützenburg“.

Die Strecke

Kategorie Wandern

Schreiben Sie einen Kommentar


* E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

« »