Unterwegs

Der Skulpturenpark Köln

6. Oktober 2013

Wochenende: Warm, bedeckt aber trocken.
Wir beschließen, uns ein wenig Kultur zu geben und Köln ein bsischen besser kennezulernen.
Also schwingen wir uns auf die Fahrräder und los geht’s Richtung Skulpturenpark.

Auf dem Weg dorthin, in einem Park an der Inneren Kanalstraße, entdecken wir zufällig das “Fort X“, eine alte Befestigungsanlage.

Fort XFort XDas "eingelaufene Tor" hat nichts mit dem Germanischen Gott zu tun.

Nachdem wir uns den Rosengarten dort angeguckt haben, radeln wir weiter und sind auch bald am Ziel angelangt.

Im Rosengarten des "Fort X"Im Rosengarten des "Fort X"

Ich klettere sofort auf das erste Kunstwerk “Peilanlage Forelle”, um mal einen Überblick zu bekommen – der leider sehr eingeschränkt ist.
🙂

Der Skulpturenpark in KölnPeilanlage ForellePeilanlage ForelleBlick von der "Peilanlage Forelle"Blick von der "Peilanlage Forelle"

Wir machen einen Rundgang über das Gelände. Es war alles da: Von “das ist ja cool” über “interessant” bis “was’n das für’n Scheiß”.
Kann ja mal jeder für sich entscheiden.
🙂

Frank vor "Four Arcs of 235,5°"Straßenpfosten: Cool!Maike geht durch "The Doors"Ring-Around...aus was ist das denn gemacht?!RefoldingMächtig gewaltig: Skulptur von Mauro StaccioliDen hat wohl die Prinzessin im "Froschkönig" verloren: Ball von James Lee ByarsTypisch Japanisch: Garden Gallery von Sou Fujimoto"Garden Gallery" mit Maike, "Læsø-Kopf II" und "Rheinwein""Garden Gallery" mit "Læsø-Kopf II" und "Rheinwein"Findling / Kuhfell - das Fell habe ich nciht gefunden, Findlinge habe ich schon woanders massenhaft gesehen.Tatsächlich zwei Menschen zusammen (Peter Fischli und David Weiss) haben das hier geschafft.Ich hatte als Titel "Klohäuschen" vermutet..."Pagliaccio non son" - ich seh die Kunst vor lauter Bäumen nicht...Bei diesem Kunstwerk von Stefan Kern hat's auch die Klanguntermalung nicht gebracht."Paradise 231" - 7 Kunstrasenstücke.Kampfhasen: "Large Mirror Nijinski"AnschauungsvorstellungLustig und spannend: "Greek Cross Labyrinth" von Dan GrahamLustig und spannend: "Greek Cross Labyrinth" von Dan GrahamLustig und spannend: "Greek Cross Labyrinth" von Dan GrahamEin tiefes Loch......für "Weeping Birch""Wirbelsäule - The Articulated Column" fand Maike gut.Ein Hohlspiegel von Anish KapoorEin Hohlspiegel von Anish KapoorVon Joel Shapiroskulpturenpark_9779Das Kunstwerk so nichtssagend wie der Titel: "0-5" (08/15?)

Nachdem wir von dem überforderten Parkwächter erst eingeschlossen waren, dann per Trillerpfeife aufgefordert wurden, einen anderen Ausgang zu nehmen (Streik aller Wartenden!), ließ der arme Kerl uns dann doch noch aus dem Ausgang ‘raus, an dem unsere Fahrräder standen.
Klar ist das eine Stiftung und eine tolle Einrichtung – aber das war denn doch grenzwertig. Vielleicht reicht das Geld der Stifter ja doch noch mal, um den zweiten Parkwächter auch am Sonntag, wenn viel los ist, einzusetzen.

Weiter ging’s am Rhein entlang Richtung Innenstadt.

Auf dem Weg in die Stadt über die Rheinpromenade.Auf dem Weg in die Stadt über die Rheinpromenade.

Oh Glückes geschick: Es war Flohmarkt an der Rheinpromenade.
So gab’s für Maike eine Bratwurst mit viiieel Senf, ich verkniff mir, stundenlang in alten Platten ‘rumzusuchen.

Auf dem Flohmarkt war, obwohl es schon spät war, noch viel los.Aber bitte mit viel Senf!

Auf dem Rückweg nach Hause gab’s dann für mich, als Köln-Info, noch einen Abstecher in die Kirche “Groß St. Martin“, die ich wegen der Schlichtheit sehr schön finde.

Groß St. MartinGroß St. MartinGroß St. MartinGroß St. MartinGroß St. MartinGroß St. MartinGroß St. MartinGroß St. MartinGroß St. MartinGroß St. MartinGroß St. Martin

Am Ende des Tages waren wir beide glücklich, weil Maike auf dem Flohmarkt noch schöne Emaillebecher mit Guzzi-Logo entdeckt hatte.
Mein neuer Guzzi-Becher

Kategorie Unterwegs

Rheinpark

3. Oktober 2013

Stitched_kl

RTLPanoramaSchön.TanzbrunnenTanzbrunnenNoch viele Blumen.Fernsehen

Das alte Park Café.

Das alte "Park Café".Das alte "Park Café".Wasser-TerassenHerbst: Drachensteigen lassen.Rosen WasserterrasenDrachensteigen.DrachensteigenDie ZoobrückeWildgänseWildgänseWildgänseWildgänse  Herbst. Viel los im Rheinpark. Viel los im Rheinpark.

Kategorie Unterwegs

Spontan ins “Hohe Venn”

25. August 2013

Heute haben wir einen Spontanausflug ins hohe Venn nach Ost-Belgien gemacht.

Über Eupen ging’s in die Nähe von Robertville zur Burg Reinhardstein.
Herrliche Landschaft!
Leider war die letzte Führung schon vorbei – da müssen wir nochmal hin.

Nach einem kurzen Blick auf den See von Robertville ging’s weiter ins wunderschöne Malmedy.
Das Wetter war, von ein bisschen Nieselregen zwischendurch, bedeckt aber trocken. Und so marschierten wir los zur Kathedrale.

Nach einem Stadtbummel, bei dem wir zufällig am ältesten Haus der Stadt vorbeikamen, gings am Marktplatz ins Restaurant zum essen.
Mit einem seeeehr leckeren Bier aus der Gegend.

Ab ins Auto – wir wollten ja noch den Wasserfall von Coo sehen!
Unterwegs gab’s ein bisschen Stau, weil gerade das Formel 1-Rennen in Spa zuende war.

Auf dem Weg nach der kürzesten Strecke landeten wir dann zum Schluss auch noch an der Rennstrecke…

Rennstrecke in Spa.

Kategorie Unterwegs

Urlaub in Paguera (Mallorca)

4. Juli 2013

Kategorie Unterwegs

Orrer Wald

23. Juni 2013

Manchmal muss man garnicht weit wegfahren, um einen Spaziergang in einem verzauberten Wald zu machen…

Sonntagsspaziergang


Orrer Wald auf einer größeren Karte anzeigen

Kategorie Unterwegs

Wandern (mal wieder) im Bergischen Land

12. Mai 2013

…tja – Axel und ich wussten ja eigentlich, dass heute das Fahrad-Rennen “Rund um Köln” stattfindet.
Auch im Bergischen. Wo viele Straßen einfach dicht waren.
Also sind wir nocht so weit gekommen, wie wir wollten, haben aber trotzdem anderhalb Stunden gebraucht, um endlich losmarschieren zu können.
Und sind endlich mal eine Strecke gegangen, die Axel, der Wander-Profi, zum Teil noch nicht kannte!
Was soll ich sagen – es war wieder sehr unterhaltsam und mit dem fetten Frühlingsgrün einfach schön.
Und heute Nacht kann ich bestimmt wieder gut schlafen.


20130512 Axel Bergisches Land auf einer größeren Karte anzeigen

Kategorie Unterwegs

Sonnentag in der Eifel

7. April 2013

DSC_5382

Heute war endlich ein sonniger Tag. Und ich war mit Axel zu einer Wanderung in der Eifel verabredet.
Wir parkten in Schloßthal, direkt unterhalb der Burg-Ruine und dann ging’s auf die schönste Route bis jetzt.


Eifelspaziergang auf einer größeren Karte anzeigen

Kategorie Unterwegs

Unterwegs auf dem K2

5. März 2013

Der K2 - Wanderweg. :-)
Ja genau – auf dem Wanderweg K2 im Westerwald.
🙂

Start und Ziel war dieses Mal in Gierend.

Immer noch ein bisschen Schnee...Axel "Am Heiligen Bäumchen"Das alte Wasserwerk ist jetzt ein Unterschlupf für Fledermäuse.Pompesel - auch Rohrkolben genannt (oder umgekehrt).Noch'n Fledermausunterschlupf.Glatt abgeschnittene......Wildschweinborsten.War der Wildschweinfriseur hier?Axel im Schnee.Am AussichtspunktDSC_4996.JPGDurch heftige Beschleunigung gibt's dreckige Hosen.Guide Axel.

Kategorie Unterwegs

Der letzte Schnee

24. Februar 2013

Heute war ich mit Dirk vom MC Kuhle Wampe im Bergischen Land, frische Luft schnappen.
Der Film “Seeking The Light” über den Fotografen Don McCullin hat mich drauf gebracht, mal wieder etwas Anderes als Promis zu fotografieren.
Also habe ich meine Canon 5D MKII eingepackt und ausnahmsweise eine Festbrennweite draufgeschraubt (50mm/1:1.4).
Ich kam mir vor wie zu Lehrlings-Zeiten, wenn mein Chef mich rausgeschickt hat, “mal irgendwas” zu knipsen.
Dirk hat währenddessen mit der kleinen Nikon 1 V1 fotografiert.

Nach dem Spaziergang ging’s noch zu “Hähnchen Ewald”. Da gehört Schlangestehen, bis ein Platz frei wird, einfach dazu. Immerhin wird man während des Wartens gut mit Getränken versorgt…
🙂
War ein lustiger Nachmittag!

Kategorie Unterwegs

Internetprobleme

14. Januar 2013

War garnicht so einfach für mich, hier in Santa Cruz, wo ich gerade bin, ins Internet zu kommen:
Im Hotel wollte man 4€/Std. haben. Freunde, dass war mir echt zu teuer.
Alternativ hätte ich noch zum McDonalds am anderen Ende der Altstadt, gehen können, wo es einen Hotspot gibt.

Also doch lieber erst mal das “Reiseversprechen” von Vodafone für eine Woche umsonst Surfen mit 50MB Volumen eingelöst.

Schon am nächsten Tag kam die Meldung, dass das Volumen aufgebraucht sei (ich freu mich, wenn man mir hochaufgelöste Fotos per E-Mail schickt, hier war das aber ein bisschen kontraproduktiv), ich aber noch eine Woche mit 50MB gut hätte.

Also wieder die SMS mit dem Wort “gratis” an die Servicenummer gesendet. Nach nur 5 Minuten waren die 50 MB weg. Tja – man sollte daran denken, wenn man mit zwei Rechnern (Maike und ich) ins Internet geht, dass man die automatischen Windows-Updates ausschaltet!
🙂

20130113_Teneriffa_002Gottseidank habe ich in “unserer” Straße ein Internetcafé gefunden, wo ich für einen Euro Guthaben für eine Stunde Surfen gekauft habe. Surfen und Mails abholen funktionierte wunderbar.

Daraufhin bin ich wieder ins Internetcafé “Mazaroko” gegangen, um mehr Zeit zu kaufen. Die nette junge Frau am Counter sagte mir, dass ich eine ganze Woche Online-Zeit für nur 7 € bekäme. Her damit!
Rein rechnerisch habe ich so gegenüber dem Normalpreis 10073 € gespart!
🙂

Nun läuft alles toll:
Morgens beim Frühstück im Café meine E-Mails abholen oder, wie gerade entdeckt, den Koffer auf den 40cm breiten Balkon stellen, das Netbook darauf – dann kann ich das WLAN vom Internet-Café empfangen.
OK – ist nachts ein bisschen doof, weil ich mir eine Taschenlampe zwischen die Zähne klemmen muss, damit ich die Tastatur sehen kann…
🙂

Frank online

Kategorie Computer,Unterwegs