Startschwierigkeiten

16. Januar 2011

Gestern war ganz schönes Wetter: Trocken, über 5°. Da musste ich natürlich in die Lederklamotten, um eine Runde mit meiner Guzzi zu drehen.

Den Hobel vor die Garage geschoben, Zündschlüssel drehen – ich vermisse das Geräusch der Benzinpumpe…
Anlasserknopf drücken – nichts. Mist!

Also Fachmann Ralph angerufen, ob er eine spontane Idee hat, was das wohl sein könnte.
“Versuch’s mal mit Starthilfe.”
Leider habe ich kein Kabel. Also los zum Autotel-Händler meines Vertrauens, der allerdings am Sonnabend nachmittags zu hat. Schnell ‘rüber in die Autozubehörabteilung vom großen Toom-Supermarkt. Da steht wirklich viel Zeug im Regal, das kein Mensch braucht – aber natürlich gibt es kein Starthilfekabel.
Also ab zum Baumarkt – ausverkauft. Logisch, es ist ja schließlich Winter.
Mein letzter Versuch bei ATU führt zum Erfolg: Ich bekomme ein fettes Starthilfekabel zum günstigen Preis von 15 €.

Mit dem Auto fahre ich zurück zur Garage. wo das Mopped schon mit freigelegter Batterie steht. Kabel angeschlossen, Zündschlüssel gedreht, Startknopf gedrückt – nix…

Nächster Versuch:
Ich schraube den rechten Seitendeckel ab und kontrolliere alle Relais, tausche sie untereinander und merke dabei, dass die Kontakte vielleicht nicht ganz leitend sein könnten. Schnell wieder ins Auto und ab zum Motorradladen Louis, um Kontaktspray zu kaufen.
Nachdem ich dort erfahre, dass sie sowas nicht habe, aber man WD40-Öl nehmen kann, freue ich mich. Das muss ich nicht kaufen, so was habe ich in meiner Garage.

Also düse ich zurück, mache die Kontakte der Relais sauber, spare nicht mit WD 40, setze alle Relais wieder ein, drehe den Zündschlüssel herum, drücke den Startknopf – nichts geschieht!

Ich rufe erneut Cali-Ralph an, ob er noch eine spontane Idee hat.
“Mmmmhh – Zünschloss oder Killschalter könnten es sein.”

Ich hab nun überhaupt keinen Bock, das Zündschloss auseinander zu frickeln. Und der Killschalter?
Moooment mal: Irgendwo in den tiefen meines offensichtlich schlecht funktionierenden Gehirns regt sich ein Gedanke. Da war doch noch was…

Genau! Wenn man den Seitenständer bei einem relativ modernen Motorrad draußen hat, startet das Ding aus Sicherheitsgründen nicht. Also die Guzzi vom Seitenständer genommen, Schlüssel gedreht, Startknopf gedrückt – mein irres Gelächter wurde gottseidank vom satten Klang des Motors, der natürlich sofort angesprungen war, übertönt.

Kategorie Moto Guzzi

Schreiben Sie einen Kommentar



* E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

« »